Gleichstellungsbeauftragte der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Gleichstellungsbeauftragte der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Amtszeit 2020-2022:

 

Dipl.-Ing. Katharina MeckeKatharina Mecke
Institut für Elektrische Energiesysteme (IESY)

1. In welchen Bereichen bin ich an der OVGU tätig:

"Ich bin am Institut für Elektrische Energiesysteme als Ingenieurin für Lehre und Forschung im technischen Bereich tätig. Außerdem bin ich Familienbeauftragte der FEIT."

2. Was will ich mit Gleichstellungsarbeit bewirken:

"Ich möchte mit meiner Tätigkeit auf Chancengerechtigkeit hinwirken, d.h. die Gleichbehandlung aller Menschen umsetzen. Ich verstehe mich dabei als Ansprechpartnerin in individuellen gleichstellungsrelevanten Angelegenheiten. Mitarbeitende oder Studierende sollten sich nicht scheuen, bei Fragen oder Problemen Hilfe zu suchen."

3. Was gefällt mir gut an der OVGU:

"Als Familienbeauftragte kann ich natürlich besonders die Familienfreundlichkeit an der OVGU hervorheben. In den letzten Jahren haben sich vielfältige Strukturen und Maßnahmen etabliert, die die Vereinbarkeit von Studium /Beruf und Familie erleichtern. Dies reicht vom Teilzeitstudium, über Kinderbetreuung bis zur kurzfristigen  finanziellen Unterstützung von Eltern und Pflegenden während der Corona-Krise."

4. Wo findet man mich in der Freizeit:

"Mit der Familie unterwegs an der Elbe, im Garten oder beim Sport, z.B. beim Yoga im SPOZ oder beim Jogging."

 

 

Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte 2020-2022:

 

Dipl.-Ing. Uwe GöransonUwe Göranson
Institut für Elektrische Energiesysteme (IESY)

1. In welchen Bereichen bin ich an der OVGU tätig:

"Ich bin an den Instituten für Elektrische Energiesysteme (IESY) und Medizintechnik (IMT) der FEIT als Ing. für Lehre und Forschung im technischen Bereich  tätig."

2. Was will ich mit Gleichstellungsarbeit bewirken:

"Dazu wurden in diesem Jahr dezentrale Gleichstellungskonzepte auch an den MINT- Fakultäten erarbeitet. Die wichtigsten Eckpunkte sind: Den Anteil an Frauen in den unterrepräsentierten Bereichen zu erhöhen und vor allem die Chancengerechtigkeit voran zutreiben, um Ungleichbehandlungen von Frauen und Männern von vornherein zu verhindern."

3. Was würde ich neuen Kolleg*innen im Gleichstellungsbereich mit auf den Weg geben:

"Seit 2018 bin ich in diesem Ehrenamt tätig. Es ist für mich eine interessante und angenehme Tätigkeit, im dem Kreis von Gleichgesinnten! Wichtig für neue Mitstreiter*innen, nutzt das umfangreiche Angebot an Weiterbildungen, um euch das nötige Wissen und die Stratgien für ein erfolgreiches Arbeiten auf dem Gebiet der Gleichstellung anzueignen. Eine gute Schule hierfür sind auch, die Teilnahme an Bewerbungsgesprächen, Berufungsverfahren und nicht zu vergessen die Mitgliedschaft im Fakultätsrat. Zum guten Schluss. Tugenden wie Freude, Geduld, Ausdauer und Beharrlichkeit an der Tätigkeit führen zum Ziel, wenn auch sehr langsam."

4. Wo findet man mich in der Freizeit:

"Unterwegs mit dem Rad in und um Magdeburg, beim Yoga und Pilates im Spoz!"

 


 

Dipl.-Ing. Marco SchwerdtfegerMarco Schwerdtfeger
Institut für Medizintechnik (IMT)

1. In welchen Bereichen bin ich an der OVGU tätig:

"Ich bin seit April 2019 am Institut für Medizintechnik der FEIT als Ing. für Lehre und Forschung angestellt. Mein Hauptaufgabenbereich ist die Leitung des Laborpraktikums der Grundlagen der Elektrotechnik."

2. Was will ich mit Gleichstellungsarbeit bewirken:

"Ich hoffe, dass ich meinen Beitrag dazu leisten kann, dass sowohl Frauen als auch Männer chancengleich und unvoreingenommen in allen Bereichen wahrgenommen und akzeptiert werden."

3. Was gefällt Ihnen an der OVGU:

"Nach 15 Jahren Hardwareentwicklung in einem Medizintechnikunternehmen wieder an der Uni zu sein ist schon was besonders. Es macht Spaß, bei den Studierenden den Blick auf eine vielleicht einfach erscheinende Schaltung in Richtung der praktische Anwendung zu lenken und bei Problemen gemeinsam diese zu hinterfragen und Lösungswege zu vermitteln."

4. Wo findet man mich in der Freizeit:

"In meiner Freizeit spiele ich regelmäßig Volleyball, fahre im Winter Ski und was sich sonst so mit der Familie ergibt. Wenn es die Zeit zulässt, bin ich mit dem Modellhelikopter oder den kleinen Multikoptern auf der Elbwiese zu finden. Wobei der Modellbau gegenüber dem Modellflug im Vordergrund steht."

 

Letzte Änderung: 28.08.2020 - Ansprechpartner: Webmaster