Workshop "Sexismus-Lots*innen"

Projekt „Sexismus-Lots*innen“ der Arbeitsstelle für linguistische Gesellschaftsforschung

 

Bevorstehende Termine:

„Peer-to-Peer“-Workshop für Student*innen der Otto-von-Guericke-Universität:

            Blockworkshop: 07.09.2022, 09:30-17:00 Uhr

            Um sich für den Workshop anzumelden, schreiben Sie bitte eine Mail an gefa@fasrafhw.de.

 

Zwischen Oktober 2021 und September 2022 fördert das zentrale Büro für Gleichstellung der OvGU ein Projekt der AlGf zum Thema Sexismus in universitären Kontexten. Unter dem Titel „Sexismus-Lots*innen“ entwickelt die Arbeitsstelle unter Federführung von Dr. Kristin Kuck und in Zusammenarbeit mit der Germanistik-Fachschaft ein Workshop-Konzept zur Sexismus-Sensibilisierung speziell für Studierende. In regelmäßigen Abständen wird in Zukunft über Fachschaften ein Peer-to-Peer-Workshop angeboten, den Studierende aller Fachrichtungen besuchen können, und in dem sie lernen, sexistische Kommunikation zu erkennen, einzuordnen und auch damit umzugehen oder einzugreifen. Die Förderung läuft ein Jahr lang und umfasst zunächst neben der Leitfadenentwicklung eine Schulung der Fachschaftsvertreter*innen selbst zur sexistischen Kommunikation. Diese werden darin als zukünftige Workshop-Leitende ausgebildet. 

Das Projekt geht in die nächste Runde

Nachdem bereits im Februar diesen Jahres die Trainer*innen für den Sexismus-Lots*innen Peer-to-Peer Workshop ausgebildet wurden, startet dieser nun öffentlich für die gesamte Studierendenschaft der OvGU. Am 07. September veranstaltet die Germanistik Fachschaft den ersten Peer-to-Peer Workshop und lädt Interessierte ein, sich für diesen anzumelden. In dem Workshop werden die theoretischen Grundlagen von Sexismus, dessen Arten sowie Äußerungsformen vermittelt. Überdies werden exemplarisch sexistische Situationen an der Universität präsentiert und diskutiert. Praktische Übungen sollen den Teilnehmer*innen ermöglichen, einen Umgang mit Sexismus an der OvGU zu finden und auf diesen zu reagieren.

 

++Achtung Terminverschiebung++

Der ursprünglich im Juni geplante Termin für den Peer-to-Peer-Workshop wurde auf den 07.09.2022 verschoben!

Anmeldungen für den Workshop am 07.09.22 können bis zum 31.08.2022 an die Trainer*innen der Germanistik-Fachschaft unter gefa@fasrafhw.de geschickt werden.

 

Rückblick

Das Projekt "Sexismus-Lots*innen" der Arbeitsstelle für linguistische Gesellschaftsforschung konnte durch Ihre Teilnahme an der Umfrage eine Reihe an Erfahrungsberichten zu Betroffenheit von Sexismus an der Universität gesammelt, für die wir Ihnen sehr dankbar sind. Ausgewählte Berichte werden in den kommenden Workshops beispielhafte Grundlagen für Sexismus an der Universität bilden.

Die Umfrage ist seit dem 30.11.2021 abgeschlossen. Es haben über 950 Personen an der Umfrage teilgenommen.

Im Februar 2022 haben sich verschiedene Vertreter*innen der Fachschaftsräte und Fachreferate der Universität zu Sexismus-Lots*innen ausbilden lassen. Der zweitägige Workshop ermöglichte den studentischen Vertretungen der FHW, FVST und der FMED einen Einblick in die die Entstehung und Ausübung von sexistischen Situationen an der Universität. Grundlage dieser Einblicke bildet eine exemplarisch durchgeführte Umfrage, bei der Studierende und Mitarbeitende der OvGU von sexistischen Situationen berichtet haben. Ziel dieses Workshops war es, eine erste Generation an Trainer*innen für kommende Peer-to-Peer Workshops auszubilden, um generell stärker für Sexismus an der Universität zu sensibilisieren. Ein weiterer Train-the-Trainer Workshop, wie der im Februar ist geplant.

Letzte Änderung: 16.06.2022 - Ansprechpartner: Webmaster